Remax Immobilien Erfahrungen

#1 von Re/Max ( Gast ) , 23.05.2017 10:25

Habe folgendes zur Tätigkeit als Vermittler/Immobilienmakler bei ReMax gefunden. Allerdings sind die Informationen bereits 5 Jahre alt. Gibt es mittlerweile Updates zum Einkommen, Provisionen und Verdienstmöglichkeiten zur selbstständigen Tätigkeit bei Remax?

1.Fixkosten: ca. 1000€ + Mwst. für die Bürogebühren
2.Abgabe 20% von jeder verdienten Courtage
3.Schilder, Visitenkarten und das ganze Zeug selber kaufen
4.IHK-Ausbildung ca. 1 Woche 2300€ (1800 wenn Du einen Bildungsgutschein bekommen kannst). Dort sind nur RE/MAX-Leute, aber dort wird der gleiche Lehrgang auch für alle anderen angeboten. Ist also nix "Besonderes" was RE/MAX Dir bietet.
5.Portale wie Immoscout etc. sind für Dich dann kostenlos.
6.Außerdem Programme wie ein RE/MAX-Tool, mit dem Du auf alle Seiten überträgst. (Gibt es allerdings auch z.B. von Immoscout direkt für 10 Euro/Monat oder so und das ist besser als das Ree/max Programm)
7.Wenn Du aufhören willst, gibt es natürlich Kündigungsfristen etc., wo natürlich weiter gezahlt werden muss.

Das sind so die grundlegenden Fakten. Es geht natürlich noch um vieles mehr. Z.B. ob Du einen Büroleiter hast, der sich um Kontakte, Werbung usw. kümmert und Dich weiterbildet (sofern er das kann) oder einen, der lieber den ganzen Tag selber makelt und noch versucht Dir Kunden abzuluchsen.

Verstehe das nicht falsch. Es gibt ein paar wenige extrem erfolgreiche Büros auch in D. Das ganze RE/MAX System funktioniert auch nur, wenn das Büro richtig viele Objekte hat (150+). Aber es gibt Gründe dafür, dass es einige Läden innerhalb von wenigen Jahren auf über 300 Objekte schaffen und andere nicht mal 30 haben und mehrere Makler nach 2 Jahren in der Insolvenz sind.

Schau Dir den Laden also ganz genau an bevor es losgehen soll.

Beispiele: 2 Jahre auf dem Markt und nur 3 Makler und 20 aktive Objekte? Finger weg! Das kannst Du besser selbst z.B. mit nem Kollegen

z.B. 2 Jahre auf dem Markt, 15-20 Makler und 200 Objekte? Ist einen Versuch wert, wenn Du Einsteiger bist. Wahrscheinlich gibt sich der Broker/Owner Mühe mit seinen Leuten und Du kannst viel von den Kollegen lernen.

Mehr als 300 Objekte? Hier kommst Du vielleicht sogar als Profi kaum noch vorbei meiner Meinung nach. Wenn Du viele Objekte z.B. schon hast, ist der Deal auch nicht sooo schlecht.

So, keine Schmähkritik. Nur Fakten und meine Meinung, die vielleicht dem ein oder anderen hilft.

Dagegen ist glaub ich nix zu sagen. .


Re/Max

   

Interhyp Erfahrungen Arbeitgeber Gehalt
Interhyp Geschäftsstellenleiter Erfahrungen: Massengeschäft mit hoher Schlagzahl

Unzensiert - Ungeschönt - Unabhängig
Xobor Forum Software © Xobor